Startseite » Familie » Warum gerade Pflegekräfte aus Polen?

Warum gerade Pflegekräfte aus Polen?

Offline lesen:

„Unter Pflegekräfte aus Polen versteht man Hilfskräfte, die eine Rundumbetreuung von pflege- und hilfsbedürftigen Menschen sicherstellen und somit für diese Menschen jederzeit da sind. Weil diese Pflegekräfte in der Regel häufiger aus Polen kommen, hat sich die Bezeichnung „polnische Pflegekräfte“ im Sprachgebrauch eingebürgert“
meint der Sprecher der PerVita24.

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum gerade polnische Pflegekräfte die ideale Stütze und Hilfe von alten oder älteren sowie geistig-bzw. psychisch behinderten Menschen sind.

Vermeidung von psychischen und physischen Druck

Wenn innerhalb einer Familie ein Familienangehöriger pflegebedürftig wird, besteht die Gefahr, dass andere Familienmitglieder schnell an ihre Grenzen kommen können, was deren psychische und physische Belastbarkeit anbelangt. Dabei spielen gerade bei einem solchen Beziehungsverhältnis Gefühle der Hilflosigkeit, Überforderung und auch Trauer eine große Rolle. Deshalb kann eine umfassende Betreuung auch aus zeitlichen Gründen oftmals nicht funktionieren. Um einen solchen psychischen und physischen Druck innerhalb der Familie zu vermeiden, ist der Einsatz von versiertem Pflegepersonal aus Polen hier sehr wertvoll und dem Familienmitglied wird eine große Last weggenommen, dass sich wiederum positiv auf die Harmonie im täglichen Miteinander auswirkt. 

Ablieferung einer transparenten, fairen und ehrlichen Arbeit

Polnische Pflegekräfte haben den Ruf für eine transparente, klare und faire sowie ehrliche Arbeitsmoral. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass ein festes und gutes Vertrauensverhältnis zwischen den betreuenden Menschen sowie der Pflegekraft aufgebaut wird, welches dann auf Gegenseitigkeit auch beruht und dass man sich auch aufeinander verlassen kann. Gerade bei einem solchen Arbeitsverhältnis sind diese Pflegekräfte tagtäglich in der Wohnung oder dem Haus häufig mit den Hilfsbedürftigen alleine anwesend.

Ambulanter Pflegedienst ist oftmals nicht ausreichend

Im Unterschied zu einem ambulanten Pflegedienst kann eine polnische Pflegekraft permanent zugegen sein und somit sofort helfen. Das führt auch zu einer Beruhigung der Angehörigen, weil immer jemand vor Ort ist und im Notfall, wenn die hilfsbedürftige Person Hilfe benötigt. Gerade im dem Zustand von hilfsbedürftigen Personen ist dies im Ernstfall Gold wert. Das alles kann kein ambulanter Pflegedienst leisten. 

Polnische Pflegekräfte sind in Deutschland legal

Es dürfen in Deutschland nur Pflegedienstkräfte aus den EU-Mitgliedsstaaten ohne gesonderte Arbeitserlaubnis als Haushaltshilfe arbeiten. Diese Regel gibt es seit Mai 2011 und gilt für osteuropäische Hilfskräfte aus Lettland, Estland, Litauen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Bulgarien, Ungarn, Rumänien sowie Polen. Schwarz dürfen jedoch polnische Pflegekräfte nicht arbeiten. Trotzdem sind die rechtlichen Rahmen vorhanden.

Pflegekräfte auf Polen haben ein anderes Lohnniveau

Das Lohnniveau in Polen ist nicht so hoch wie in Deutschland. Aus diesem Grund sind polnische Pflegekräfte auch mit einem etwas niedrigeren Lohn zufrieden. In Polen sind das Wohnen und die Verpflegung auch günstiger. Das macht sich auch bei den Haushaltshilfen bemerkbar.

Hohe Identifikation

Auch zeichnen sich polnische Hilfskräfte dadurch aus, dass man ihnen auch schnell anmerkt, dass eine gewisse Dankbarkeit für eine Arbeit dieser Art in Deutschland vorhanden ist. Dies äußert sich auch teilwiese in einer hohen Leistungsbereitschaft und einer hohen Identifikation. Dadurch entstehen auch positive Erfahrungsberichte und somit werden auch immer wieder aufgrund dieser Berichte gerne polnische Hilfskräfte in Anspruch genommen. 

Respektvoller Umfang mit den hilfsbedürftigen Menschen

Gerade die Pflegekräfte aus Polen lernen in ihrer Ausbildung schon früh, wie sich fürsorglich und respektvoll mit den betreuten Menschen umgehen sollten.. Häufig haben sie auch daheim Familienangehörige selbst betreutet. Diese Erfahrung und das dort erworbene Wissen werden auf ihre tägliche Arbeit übertragen. Das kommt auch bei den pflegebedürftigen Menschen an. 

Traditionelle Werte werden umgesetzt

Das Land Polen ist fast ausschließlich katholisch. Das wirkt sich auch auf die Erziehung aus. Deshalb stehen auch hier die Nächstenliebe und die Fürsorge im Vordergrund.

Humor und Ehrlichkeit

Aus einigen bereits hier aufgezeigten Gründen stehen bei einem Großteil der polnischen Pflegekräfte die Ehrlichkeit und Freundlichkeit im Vordergrund und die Kräfte verfügen trotzdem über einen guten Sinn für Humor. Dies ist auch extrem wichtig, um die täglichen Abläufe gemeinsam mit den hilfsbedürftigen Personen zu meistern. Auch der zu versorgenden Person geht es wesentlich besser, wenn ihm mit einem guten Sinn für Humor begegnet wird. 

Die Verhaltensweise der polnischen Hilfskräfte kommt bei der zu versorgenden Person häufig an

Bei der ganzen Tätigkeit einer Hilfskraft ist es das Wichtigste, das der betreute Mensch zufrieden ist. Dabei muss er das Gefühl haben, umfassend gepflegt und gut umsorgt zu werden. Wenn dann eine solche Hilfskraft auf die Bedürfnisse eingeht und diese genau versteht, entsteht auch auf der anderen Seite beim betreuten Menschen eine gewisse Dankbarkeit, die dann wiederum enormes Vertrauen aufbaut.

Nähere Informationen zu finden auf der Internetpräsenz: http://www.pervita24.de

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*