Startseite » Essen und Trinken » Weight Watchers Punkte berechnen – kostenlos abnehmen

Weight Watchers Punkte berechnen – kostenlos abnehmen

Offline lesen:

Um für eine Diät nach Weight Watchers die Punkte richtig zu berechnen, muss man kein Genie sein. Man benötigt lediglich die vorgeschriebenen Werte. Und die gibt es nicht nur bei Weight Watchers, sondern auch bei uns. ;-)

Für den Kampf gegen die überflüssigen Pfunde gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine, die sich schon bei vielen Menschen bewährt hat, ist die Diät mit Weight Watchers. Sie setzt nicht auf den schnellen Gewichtsverlust, sondern sorgt für eine Umstellung beim Essen. Dies erfolgt über die Berechnung von Punkten.

Das Punktesystem von Weight Watchers

  • Um Weight Watchers Punkte berechnen zu können, ist es wichtig, erst einmal einen Überblick über das System zu bekommen. Grundsätzlich ist es sehr einfach und leicht verständlich.
  • Jedes Nahrungsmittel, das Sie zu sich nehmen, wird mit einer Punktanzahl versehen. Diese Anzahl ist von dem WW-System vorgegeben und abhängig davon, zu welcher großen Gruppe die Nahrungsmittel gehören.
  • Unterteilt wird in Obst und Gemüse, Kohlenhydrate, Fett, Ballaststoffe und Eiweiß. Abhängig von den in den Nahrungsmitteln enthaltenen Werten, werden diese dann eingestuft.
  • Sie als Diätteilnehmer erhalten die Vorgabe, nur eine bestimmte Höchstanzahl von Punkten pro Tag zu erreichen. Halten Sie sich an diese Vorgaben, wirkt sich das positiv auf Ihr Gewicht aus.
  • Die Berechnung der Punktanzahl erfolgt für jede Person individuell, da sie von mehreren Faktoren abhängig ist. Diese Faktoren sind nicht nur das Geschlecht der Person, sondern auch Körpergröße, Alter, Gewicht und die Menge an Aktivitäten, die täglich durchgeführt werden.

Punkte berechnen – so geht es

  • Die Punktzahl für das Geschlecht und Alter ist festgelegt.Männer werden mit 15 Punkten eingestuft und Frauen mit 7.Sind Sie unter 20 Jahren, addieren Sie einen Wert von 5 hinzu.Unter 35 Jahren beträgt der Wert 4.Unter 50 Jahren liegt er bei 3.Unter 65 Jahren bei 2 und alles was darüber ist, wird mit 1 Punkt gewertet.
  • Etwas komplizierter wird es dagegen beim Gewicht.Stellen Sie sich auf die Waage und notieren Sie Ihr aktuelles Gewicht.Der Zehner ergibt die Punktzahl.Liegt Ihr Gewicht beispielsweise bei 90 Kilogramm, wird eine Punktzahl von neun zum bereits bestehenden Wert dazugerechnet.Liegen Sie dagegen über 100 Kilogramm, sind es zehn oder mehr Berechnungspunkte.
  • Schließlich fehlen noch Größe und Aktivität.Die Aktivität wird nach ihrem Beruf gemessen.Sitzen Sie fast ausschließlich, ist der Wert 0.Es geht hoch bis auf sechs, wenn Sie einen besonders aktiven und anstrengenden Beruf haben.
  • Nun noch die Größe.Unter 160 Zentimetern erhalten Sie 1 zusätzlichen Punkt, darüber werden 2 weitere Berechnungspunkte hinzugefügt.
  • Zum Abschluss entscheiden Sie noch, ob sie an Gewicht verlieren oder Ihr aktuelles Gewicht einfach halten möchten.Möchten Sie es halten, legen Sie noch einmal den Wert von 4 auf die Punktanzahl drauf.Beim Wunsch nach Gewichtsverlust bleibt der Wert einfach so wie ausgerechnet.
  • Weight Watchers hat seine eigenen Lebensmittel mit Punkten ausgezeichnet. Zusätzlich gibt es eine Punktetabelle, die Lebensmitteln einen Wert zuweist.Um die Points von Lebensmitteln selbst zu berechnen, verwenden Sie die Formel (kcal x 0,0165) + (fett x 0,11) = POINTS.

 Videotutorial um Weight Watchers Punkte zu berechnen

Alternative zur Weight Watchers Punkteberechnung:

Um dauerhaft Gewicht zu verlieren und dieses vor allem auch zu halten, gibt es noch weitere, kleine Schritte, die zwar ebenfalls mit etwas Aufwand verbunden sind, Ihnen aber ein besseres Gefühl dafür geben, worum es bei dem Thema der Ernährungsumstellung überhaupt geht:

http://www.tutova.de/abnehmen-alternative-zur-punkteberechnung-von-weight-watchers/

Update: 10.05.2014

Nun ist es so weit. Sie können nun direkt auf unserer Seite Ihre Punkte ganz bequem ausrechnen. Falls der Rechner nicht angezeigt werden sollte, deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker. – Viel Spaß bei der Berechnung!

Kochen nach WW-Punkten? Jetzt Bücher entdecken!
 

Über Patrick

Geborener Kieler, mittlerweile Exil-Saarländer mit Hang zur Internetsucht, Hobbyschreiber, begeisterter Computerspieler und angehender Fachinformatiker / Anwendungsentwicklung

7 Kommentare

  1. danke für die tipps zur berechnung. ich bin jetzt seit 6 tagen dabei und es kann sogar spaß machen. so langsam bekommt man auch ein gefühl für die punkte, sodass man nicht jedes mal nachschlagen muss um zu wissen, welches lebensmittel welche punkte hat.

    ich finde die methode jedenfalls einfach und super. hat sich eigentlich was geändert? es soll ja eine neue formel zur berechnung geben, oder?

  2. Hallo Silvia,

    freut mich, dass es dir gefällt. Ich kann dir leider noch nicht sagen, was sich im Vergleich zu der „alten“ Berechnungsformel geändert hat. Aber ich denke, wenn etwas „früher“ funktioniert hat, dann kann es ja nicht so verkehrt gewesen sein :-)

    Du kannst uns hier ja gern auf dem Laufenden halten und von deinen Erfolgen berichten!

    Grüße,

    Patrick

  3. Endlich hab ich alles was ich brauche um etwas abzuspecken und gesünder zu leben Danke !
    Hatte es mir komplizierter vorgestellt.

    allen die das gleiche tun viel Spaß und Erfolg

    denn nicht das Beginnen wird belohnt sondern einzig und allein das DURCHHALTEN….in diesem Sinne ein erfolgreiches Jahr 2015!…..man hört sich!

  4. Hi ich habe noch ne Frage wie berechne ich die Punkte zbs. bei einer Bifi oder nem Müslirigel etc.^^

  5. Hallo,

    diese Punkte, die die einzelnen Lebensmittel haben, nennen sich Pro Points – In den weiten des Internets findest Du bestimmt eine Liste, mit den ganzen verschiedenen Werten.
    Sobald du deine persönliche Punktzahl berechnet hast, kannst du diese ganz einfach „wegessen“ ;-)

  6. Huhu habe mal eine frage habe meine Punkte ausgerechnet und habe die Nahrungsberechnt List brauche ich noch was ? Danke

  7. Hallo und guten Abend,
    habe mir soeben den Punkteplan aus dem Internet geladen.
    Muss unbedingt Gewicht verlieren. Habe schon so einige
    Diäten gemacht, aber hat nicht geholfen.
    Bin zwar schon ein älteres Semester, aber trotzdem, letzter Versuch.
    Bitte Daumen drücken.
    D A N K E

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*