Startseite » Essen und Trinken » Abnehmen – Alternative zur Punkteberechnung von Weight Watchers

Abnehmen – Alternative zur Punkteberechnung von Weight Watchers

Offline lesen:

Obwohl der Sommer und somit das Strandwetter fast wieder vorbei sind, fragen sich viele Menschen, wie sie dauerhaft und im Idealfall ohne große Einschränkungen abnehmen können.

In einem vorherigen Artikel haben wir Ihnen schon gezeigt, wie das mit dem Weight Watchers Punkte berechnen funktioniert. (https://www.tutova.de/weight-watchers-punkte-berechnen/)
Diese Methode ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, dennoch sind dort einige, wichtige Dinge enthalten, auf die letztendlich jede Diät und jeder Gewichtsverlust basiert. – Nämlich die bewusste Aufnahme von Nahrung und der Auseinandersetzung mit den Lebensmitteln, die wir den Tag über konsumieren.

Worauf basiert Weight Watchers?

Weight Watchers ist im Grunde nichts weiteres, als eine Berechnung von Punkten, die uns sagt, wie viel wir wovon den Tag über Essen können. Jeder hat eine individuelle Punktzahl, die sich aus Alter, Gewicht, tägliche Bewegung etc zusammensetzt. Diese Punkte können dann gegen Lebensmittel verbraucht werden, bis sie verbraucht sind.

Diese Methode ist in der Tat wirkungsvoll, zumal das eigentliche Programm regelmäßige Gruppentreffen beinhaltet, wo gemeinsam über die Abnehmerfolge erzählt und nachgewogen wird. Das Gute daran ist, dass so eine Art Gruppendynamik entsteht und die Motivation, bis zum nächsten treffen weiter abzunehmen, gestärkt wird.  – Dennoch geht es natürlich auch allein von Zuhause aus.

Was für eine Alternative gibt es zu Weight Watchers?

Zuerst muss man sich bewusst machen, das eine Diät in der Regel nur etwas vorübergehendes ist. Das Gewicht kommt also meist wieder zurück. Im schlimmsten Fall sogar mehr als vorher.
Demnach ist eine Diät also eher das falsche Wort, denn eigentlich sollte es Ernährungsumstellung heißen.

Haben Sie sich schon einmal bewusst gemacht, was Sie täglich an Kalorien zu sich nehmen und tatsächlich verbrauchen? Es fängt leider schon bei vielen kleinen Dingen an:

  • Cappuccino 2 Go auf dem Weg zur Arbeit (teilweise mehrere hundert Kalorien)
  • Süßigkeiten im Büro?
  • Currywurst/Pommes in der Betriebskantine
  • Zuckerhaltige Getränke
  • Aufgrund vermeintlichen Zeitmangels wird auf Fertigprodukte zurückgegriffen
Sie können schon an der kleinen Aufstellung sehen, wo die Fehler liegen können. Es ist schlicht die falsche Ernährung.
Versuchen Sie einmal den morgendlichen Cappuccino gegen einen normalen Kaffee mit Milch (ohne Zucker) auszutauschen und nehmen Sie sich für das Büro Obst und kleingeschnittenes Gemüse mit. In der Mittagspause muss es keine Currywurst/Pommes sein, die über 1000 Kalorien hat, sondern auch vegetarische Gerichte schmecken und machen satt.

Wenn Sie abends gestresst von der Arbeit kommen, lassen Sie die obligatorische Tiefkühlpizza im Gefrierfach und essen Sie Brot.

Slim-XR – Alternative zu Weight Watchers

Ebenfalls auf einem Punktesystem basieren tut das Abnehm-Konzept Slim-XR. Allerdings findest dieses nur online statt. Reale Treffen gibt es nicht. Stattdessen besteht das Programm aus folgenden Bestandteilen:

  • Slim-XR Kapseln mit L-Carnithin
    L-Carnithin ist im Fettstoffwechsel beteiligt. Die Kapseln sollen einmal täglich zur Hauptmahlzeit eingenommen werden und so die Fettverbrennung unterstützen.
  • Abnehmratgeber in Form einer Broschüre
    Tipps rund um die Ernährung finden Abnehmwillige in der dazugehörigen Broschüre. Hier macht der Hersteller deutlich, worauf es beim Abnehmen ankommt. Wunderversprechen zur Slim-XR-Kapsel sind hier nicht zu finden. Es wird zu einer gesunden, aber vollwertigen Ernährung geraten – Low Carb, Low Fat o.ä.
  • Zugang zu einem Online-Programm
    Wer die Kapseln bestellt, bekommt gleichzeitig einen Zugang zu einem Online-Programm. Hier sind Punktetabellen zu finden, in der alle Lebensmittel einen bestimmten QIS-Wert haben. Ziel sollte es sein, seinen eigenen QUIS-Bedarf, der ebenfalls auf dieser Plattform errechnet wird, nicht überschritten wird. Außerdem gibt es zahlreiche Rezepte und ein Forum mit fachkundigem Support.

Abo-Falle oder nicht?

Wer Slim-XR über Amazon bestellt, kauft lediglich die Kapseln (derzeit für 4 Monate) mit Broschüre und bekommt dazu einen für diese Zeit befristeten Online-Zugang. Ein Abo wird dort nicht abgeschlossen. Auf der Homepage des Anbieters selbst können nur Abos erworben werden, welche aber jederzeit kündbar sind.

Ernährungsumstellung – kleiner Schritt mit großen Auswirkungen

  • Verbannen Sie süße Getränke oder greifen Sie auf „Zero“-Cola zurück.
  • Das zurückgreifen auf Süßigkeiten ist oft eine Gewohnheit und dient nicht selten der Stressbewältigung.
  • Kaufen Sie sich ein Kochbuch über gesunde Küche und erstellen Sie einen wöchentlichen Speiseplan. Kaufen Sie die Lebensmittel frisch ein und machen Sie sich bewusst, wie Essen gesund zubereitet wird.
  • Fertigprodukte sind nicht nur voller Zucker, sondern auch noch teuer. – Sie werden also Geld sparen und Ihre überflüssigen Pfunde loswerden.
  • Wenn Sie wenig Zeit haben, wäre es zudem eine Überlegung wert, das Essen bereits vorzukochen und für die restliche Woche einzufrieren. Sie können es Portionsweise abfüllen und auch mit ins Büro nehmen.
Innerhalb kurzer Zeit werden Sie merken, wie sich Ihr Köper umstellt und positiv auf die neue Ernährung reagiert. Sie fühlen sich fitter und vitaler. Auch auf der Wage sollte sich bereits nach einer Woche etwas getan haben.
Wenn Sie nun darauf verzichten, auch Kurzstrecken mit dem Auto zufahren und stattdessen zu Fuß oder mit dem Rad zu fahren, beschleunigen Sie den gewünschten Effekt.

Wie so oft, liegen die Tücken im Detail. Es sind leider häufig die kleinen, aber kalorienreichen und ungesunden Dinge zwischendurch, die den Zeiger der Wage in die höhe treiben. Ist der innere Schweinehund erst einmal überwunden, werden Sie sehen, wie viel Freude es machen kann, gesund und lecker zu kochen und zu essen und auch Sie werden dann erschrocken darauf zurückblicken, was für ungesunde und mit Chemie vollgepumpte Lebensmittel man vorher verzehrt hat.

 

 

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*