Startseite » Haustiere » Was ist bei einem Wespenstich beim Hund zu machen?

Was ist bei einem Wespenstich beim Hund zu machen?

Offline lesen:

Wie auch bei den Menschen kann ein Wespenstich schnell und einfach behandelt werden, solange keine allergische Reaktion erfolgt. Wenn sofort reagiert wird, muss bereits am nächsten Tag keine Behandlung mehr erfolgen. Auch das Tier ist bereits nach kurzer Zeit vollkommen regeneriert und merkt nichts mehr von diesem Stich. Die benötigten Mittel hängen letztendlich vom Zustand des Tieres ab und wie der Hund auf den Stich reagiert.

Versorgung des gestochenen Hundes

Sobald festgestellt wurde, dass das Tier von einer Wespe gestochen wurde, sollte das Tier beobachtet werden, da eine allergische Reaktion nicht ausgeschlossen werden kann. Diese wurden eine sofortige Behandlung durch eine Tierarzt erforderlich machen. Ansonsten ist es sinnvoll, wenn die Stelle mit einem, in ein Tuch gewickelten, Kühlakku- gekühlt wird. Dabei bietet sich zusätzlich ein kühlendes Gel an, die meist eine anti-allergische Wirkung haben. Auch ein Wickel mit Hüttenkäse oder Quark hat eine gute Wirkung, die allerdings nicht von jedem Tier geduldet wird. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Kühlung immer nur für kurze Zeit erfolgt, damit das Immunsystem des Tieres nicht unterdrückt wird.

Wespenstiche an der Schnauze

Vor allem bei einem Stich in oder an der Schnauze des Tieres muss schnell reagiert werden, da es sich oftmals um eine kritische Situation handelt. Die Schwellung kann im schlimmsten Fall zur Folge haben, dass der Hund keine Luft mehr bekommt. Bis zum Eintreffen des Tierarztes beziehungsweise auf der Fahrt dorthin sollte die Schnauze und der Hals mit nassen Tüchern und eventuell Kühlakku- gekühlt werden. Einen ähnlichen Effekt hat Eis, welches die Kühlung von Innen bewirkt. Sollte sich das Tier aufregen bietet sich die Verabreichung von Rescue Tropfen an. Führt der Stich innerhalb kurzer Zeit zum Erbrechen ist ebenfalls eine schnelle medizinische Versorgung notwendig. Da Hunde hin und wieder nach Wespen schnappen ist das Verletzungsrisiko ebenso groß. Mit Beruhigungstropfen kann dieser Reiz reduziert und die Behandlung vorgenommen werden.

Allergische Reaktionen nach einem Wespenstich beim Hund

Eine allergische Reaktion des Hundes kann lebensbedrohlich für das Tier sein. Die Reaktionen können dabei sehr unterschiedlich sein. Von Schwellungen, die am ganzen Körper verteilt auftreten bis hin zu zittern und einem allergischen Schock ist vieles möglich. Durch die Gabe von Kortison kann die Situation entschärft werden. Es bietet sich an, dass bei allergischen Hunden Notfallmedikamente zu Hause aufbewahrt werden. Dazu kann beispielsweise Kalzium gehören, welches ebenfalls eine lindernde Wirkung hat. In der Apotheke werden Trinkampullen angeboten, die im ersten Moment Schlimmeres verhindern können. Bei Schmerzen und starken Schwellungen kann auch Apis, ein homöopathisches Mittel, helfen. In der Potenz C30 können je nach Größe des Tieres ein bis fünf Globoli direkt in den Mund gegeben werden. Letztendlich muss man eingestehen, dass die Situation nur bei Allergikern brenzlig wird.

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*