Startseite » Computer-Software » Lernkarten digital erstellen – So geht es Schritt für Schritt

Lernkarten digital erstellen – So geht es Schritt für Schritt

Offline lesen:

Lernkarten – oder auch Karteikarten genannt – sind ohne Zweifel die beste Methode, um Faktenwissen effizient und effektiv zu lernen. Nun kann man Faktenwissen wie Vokabeln, Definitionen oder Formeln für Schule und Studium auf Papierkarten lernen. Diese wiesen jedoch gegenüber digitalen Lernkarten erhebliche Nachteile auf. Dazu zählen:

  • Schnellerer Verschleiß
  • Längerer Zeitaufwand bei der Suche einer bestimmten Lernkarte
  • Keine unendliche Bearbeitbarkeit der Karte
  • Unleserliche Handschrift
  • Leichterer Verlust
  • Gebundenheit an ein Medium (Papier)
  • Höheres Gewicht
Eine einmal erstellte digitale Lernkarte kann jedoch auf verschiedenen Medien wie Computer oder Smartphone genutzt werden. Sie sind stets online verfügbar, gehen nicht verloren und verschleißen nicht. Außerdem vergisst man ein Smartphone viel seltener zu Hause als eine Lernkarten-Box.

Wo erstellt man am besten digitale Lernkarten?

Programme zum Erstellen digitaler Lernkarten gibt es im Netz wie Sand am Meer. Jedoch werden nur wenige höheren ACoboCards_Logo_auf_Hell_RGBnsprüchen z.B. der von Studenten gerecht. Die Anwendung CoboCards ist beispielsweise eine Karteikarten Software, die diesen Ansprüchen entspricht. Über 80.000 Nutzer vertrauen auf dieses Programm und haben dort bereits ca. 8 Millionen digitale Lernkarten erstellt, die sogar im Pool kostenlos mit der Community geteilt werden.

Wie geht man aber nun vor beim Erstellen und Lernen mit Lernkarten?

Schritt 1: Kostenlose Anmeldung

Im ersten Schritt sollte man sich kostenlos für die Webanwendung anmelden. Hierfür ist lediglich die Eingabe einer gültigen E-Mail Adresse ausreichend. Das Passwort wird einem zugesandt.

Mit diesem kostenlosen Account stehen einem zwei Kartensätze und viele der Funktionen zur Verfügung. Mit diesem Account sollte man nun testen, ob das Lernen mit Lernkarten überhaupt etwas für einen ist.

Schritt 2: Kartensatz und Karten anlegen

Nach der Anmeldung klickt man auf der Begrüßungsseite auf den Button „Home“. CoboCards ist recht einfach und intuitiv zu nutzen. Im nächsten Fenster findet man links oben den Button „Neuen Kartensatz erstellen“. Diesem gibt man dann einen Namen (z.B. Biologie).

Im darauffolgenden Fenster findet man erneut links oben den Button „Neue Karte erstellen“. Auf diesen geklickt, sitzt man quasi vor einer leeren Karteikarte. Im Feld „Frage“ formuliert man nun eine Frage (z.B. Wer ist der Begründer der Genetik?). Im Feld „Antwort“ notiert man hierzu die Antwort (Georg Mendel). Wer will, kann seine Antwort formatieren, Formeln, Quellen oder Schlagwörter hinzufügen. Mit Klick auf den Button „Speichern“ wird die Karte abgespeichert.

Diesen Prozess wiederholt man solange, bis alle Lernkarten soweit erstellt sind. Das Schreiben eigener Lernkarten ist zu bevorzugen, da beim Schreiben bereits der Lernprozess beginnt. Außerdem kann so jeder in seiner eigenen, für ihn verständlichen Sprache formulieren.

Schritt 3: Das Lernen der Lernkarten

Sind alle Karten erst einmal fertiggestellt, beginnt das Lernen der beschriebenen Karteikarten. CoboCards bietet hierfür zwei Möglichkeiten:

  • alleine Lernen
  • gemeinsam Lernen
Wer lieber unterwegs oder mit Smartphones lernt, der kann sich die kostenlosen Apps für iPhone oder Android herunterladen. Gelernt wird in allen drei Fällen nach dem Leitner-Prinzip: In einer 5-Fächer-Box wandern richtig beantwortete Karten in das nächste Fach, falsch beantwortete wieder an den Anfang. Sind alle Karten im letzten Fach, ist man theoretisch fit für die Prüfung.

 

Über Ali

Ich bin Diplom-Kaufmann, Gründer der Lernplattform CoboCards und leidenschaftlicher Blogger.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*