Bei jedem Heizkörper kann es nach einiger Zeit passieren, dass dieser ungleichmäßig oder gar nicht mehr warm wird. Dies ist meist ein Zeichen dafür, dass die Heizung entlüftet werden muss.

Ich zeige Ihnen, was Sie zum Entlüften Ihrer Heizung benötigen:

Um die Heizung zu entlüften, gehen Sie wie folgt vor:

  1.  Drehen Sie den Heizkörper, den Sie entlüften möchten, auf
  2.  Das Ventil finden Sie auf der gegenüberliegenden Seite des Thermostates)
  3.  Öffnen Sie mit dem Vierkantschlüssel langsam das Ventil

Nun sollten Sie ein zischendes Geräusch hören. Dies heißt, das Luft aus der Heizung entweicht.

Lassen Sie das Ventil so lange geöffnet – und halten Sie die Schüssel unter das Ventil, bis keine Luft mehr entweicht und Wasser austritt.

Sobald die Luft draußen ist und das Wasser austritt, schließen Sie das Ventil wieder.

Sie sollten nun bemerken, dass der Heizkörper wieder vollständig warm wird.

Wiederholen Sie den Vorgang auch für die restlichen Heizkörper, damit alle wieder wie gewohnt Ihre Heizleistung erhalten.

Je nachdem wie viel Wasser ausgetreten ist, muss in der Heizungsanlage, die meist im Keller steht, wieder etwas Wasser nachgefüllt werden.


Falls Sie in einer Mietwohnung leben, bitten Sie einfach Ihren Hausmeister darum.