Startseite » Essen und Trinken » Wo kann altes Frittierfett entsorgt werden?

Wo kann altes Frittierfett entsorgt werden?

Offline lesen:

Frittieren ist eine gute und gleichzeitig beliebte Methode, um die Oberfläche der Lebensmittel knusprig zu machen. Allerdings sollte bereits bei der Verwendung an die Entsorgung gedacht werden. Es ist allseits bekannt, dass bereits ein Tropfen Öl eine große Menge Wasser verunreinigen kann. Daher ist es notwendig, dass Öl fachgerecht entsorgt wird.

Frittierfett vielseitig verwenden

Nicht alle Lebensmittel sind zum Frittieren geeignet. Dies gilt ebenso auf die Auswahl der Kartoffeln. Um knusprige Pommes herzustellen, sollte zu einer stärkehaltigen Sorte gegriffen werden. Bei Fisch, Fleisch, Gemüse und Obst kann ebenso zur Fritteuse gegriffen werden, wenn diese Lebensmittel paniert oder in einem Teigmantel sind. Für ein richtiges Frittieren ist es notwendig, dass die gewünschten Lebensmittel im Fett schwimmen können. Bei der Wahl des Frittierfetts muss unbedingt auf die Temperatur geachtet werden, da dieses auch bei hohen Temperaturen keinen Rauch entwickeln darf.

Dennoch sollte eine Temperatur von 175 Grad Celsius nicht überschritten werden. Bei höheren Temperaturen kommt es zu Acrylamid Bildung welches schädlich für die Gesundheit sein kann. Bilden sich weitere Teile des Fettes, kann sich dies negativ auf die Lebensmittel auswirken. Idealerweise wird auf ein Frittierfett gesetzt, welches viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren hat.

Eigenschaften des Frittierfetts

Ein sehr bekanntes Frittierfett ist Palmöl und die ähnlichen Varianten wie Palmkernfett. Der Vorteil dieser Sorten ist der hohe Rauchpunkt, der bei 220 Grad Celsius liegt. Sie besitzen allerdings nur einen wenige mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Sehr ähnlich sieht es mit Kokosfett und Kokosöl. Geschmacklich, wie auch auf gesundheitlicher Sicht ist Butterschmalz eine interessante Variante, welches dem Bratgut einen besonderen Geschmack verleiht. Sollte allerdings die Wahl auf Olivenöl fallen, muss darauf geachtet werden, dass es sich um keine kalt gepresste Sorte handelt. Zu anderen Sorten sollte allerdings nicht gegriffen werden, da der Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren für den Einsatz in der Fritteuse zu hoch ist.

Entsorgung von Frittierfett

Frittierfett kann mehrfach verwendet werden. Dafür sollte es allerdings stets unter dem Rauchpunkt erhitzt werden. Des Weiteren ist es von Vorteil, wenn die kleinen Lebensmittelreste des Frittiervorgangs abgefiltert werden. Auf eine Wiederverwendung sollte allerdings dann verzichtet werden, wenn das Frittierfett bereits mehrfach verwendet und stark verbraucht ist oder ein geschmackintensives Lebensmittel darin gegart wurde. Dies trifft vor allem auf Fisch zu, dessen Geschmack auf weitere Lebensmittel übergehen würde. Keinesfalls sollte Frittierfett in den Wasser- oder Abwasserkreislauf zugeführt werden.

Durch kleine Risse kann dieses zum Grundwasser gelangen und großen Schaden anrichten. Der Energieaufwand der Kläranlagen ist um ein vielfaches   höher, wenn sich Öl im Wasser befindet. Frittierfett kann im abgekühlten Zustand in einen kleinen Pappkarton oder idealerweise in eine Plastiktüte gefüllt werden, die in der Restmülltonne entsorgt werden kann. Auch Wertstoffhöfe bieten teilweise Eimer für die Entsorgung von Fetten aus dem Haushalt an. Dies ist allerdings von Region zu Region unterschiedlich und kann im Internet nachgeschaut oder beim Wertstoffhof erfragt werden.

 

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*