Startseite » Auto und Motorrad » Anbringung der Kennzeichenhalterung

Anbringung der Kennzeichenhalterung

Offline lesen:

Um von dem schnellen Austausch des Kennzeichens zu profitieren, muss zuerst einmal die Kennzeichenhalterung an das Auto angebracht werden.

  • Bevor die Löcher an der vorgesehenen Stelle gebohrt werden, sollte unbedingt überprüft werden, ob bereits Öffnung vorhanden sind. Wenn die Löcher im Fahrzeug sind, kann der Kennzeichenrahmen angeschraubt werden.
  • In der Regel werden Löcher in der Größe 6 gemacht. Entsprechend wird eine 6er Schraube, Mutter und Unterlegscheibe benötigt. Müssen die Löcher selbst gebohrt werden, muss die konkrete Stelle abgemessen werden.
  • Dafür bietet es sich an, dass der Rahmen hingehalten und angezeichnet wird. Mit einer Wasserwaage kann notfalls überprüft werden, ob die Halterung schief wird.
  • Auch die Mitte des Fahrzeuges sollte konkret getroffen werden.

Beachtenswertes bei der Anbringung von der Kennzeichenhalterung

  • Neben einer möglichen Schieflage sollte vor dem Bohren überprüft werden, ob es sich um die Mitte des Fahrzeuges handelt.
  • Das vordere Nummernschild wird oft an der Stoßstange angebracht, wo ebenfalls im Vorfeld nach möglichen Löchern gesucht werden sollte.
  • Vor dem Bohren ist ebenfalls zu Überprüfen, ob irgendetwas im Inneren des Fahrzeuges damit beschädigt werden könnte.
  • Um keine Bohrer einbüßen zu müssen, muss unbedingt ein Stahlbohrer beziehungsweise Metallbohrer verwendet werden.
  • Die Metallspäne sind direkt nach dem Bohren zu entfernen, am Besten mit dem Staubsauger, da von diesen eine Verletzungsgefahr ausgeht.

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*