Startseite » Beruf und Karriere » Das alte Lied vom Lampenfieber

Das alte Lied vom Lampenfieber

Offline lesen:

Nicht jeder von uns ist von Lampenfieber betroffen, aber diejenigen, die es sind, können wahrlich ein Lied davon singen. Denn Lampenfieber kann eine ganz schön quälende und störende Sache sein, die bei Betroffenen sogar Leidensdruck erzeugen kann. Bekannt ist der Ausdruck aus dem Bereich der Künste, wo das Lampenfieber kurz vor einem Auftritt zuschlägt. Doch nicht nur Schauspieler und Sänger leiden an diesem Klotz am Bein, sondern auch Schüler, Lehrer und Referenten. Für viele Menschen bedeutet es eine unglaubliche Anstrengung, eine Sache trotz Lampenfiebers durchzustehen.

Höchstleistungen durch Lampenfieber

Manche von ihnen brauchen das Lampenfieber geradezu, um Höchstleistungen abliefern zu können, andere wiederum bringt das Lampenfieber zum völliges Versagen bei der gestellten Aufgabe. Das alte Lied vom Lampenfieber singt sich also ganz unterschiedlich. Übrigens ist Lampenfieber eine völlig normale Reaktion des Menschen auf eine außergewöhnliche Situation. Da schlagen im wahrsten Sinne des Wortes alle Alarmglocken an, die wir vom Instinkt her zur Verfügung haben. Viele erleben Lampenfieber also positiv und es spornt sie an. Aber was ist mit denjenigen, auf die dieses Lampenfieber eine negative Wirkung hat? Die bei Prüfungen Angst verspüren und die am Rednerpult kein einziges Wort herausbringen? Es gibt aber Abhilfe und entsprechende Tipps holt man sich zum Beispiel hier. Denn das muss wirklich nicht sein, dass das Lampenfieber das Leben zur Hölle macht.

Lampenfieber bekämpfen

Lampenfieber kann und zu Höchstleistungen anspornen

Auch Sportler kennen das Lampenfieber

Nicht nur die Schachspieler unter den Sportlern kennen das Lampenfieber, sondern auch viele Sportler. So sind nicht nur Tennisspieler beim eigenen Aufschlag manchmal extrem nervös, sondern auch Läufer vor dem Start. Das Lampenfieber treibt sie ungewollt in den Fehlstart oder den Frühstart. Ob Schüler, Student, Referent oder Pfarrer, das Lampenfieber ist in vielen Fällen dabei. Wer es positiv für sich nutzen kann, dem kann Lampenfieber eigentlich nichts mehr anhaben. Ganz im Gegenteil, denn die Kräfte, die bei einer Lampenfieber-Attacke freigesetzt werden, sollten unbedingt positiv genutzt werden. Stressabbau ist ein wichtiger Aspekt bei dem Ganzen, denn er hilft über die kritische Phase hinweg. Es ist interessant, was sich so alles hinter dem Ausdruck Lampenfieber verbirgt. Wichtig ist und bleibt, dass wir dem Teufelskreis Lampenfieber nicht wehrlos ausgesetzt sind, sondern die Kräfte zu dessen Bewältigung quasi in uns tragen.

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*