Startseite » Handy und Smartphone » Was ist zu machen, wenn die iPhone Kamera nicht mehr funktioniert?

Was ist zu machen, wenn die iPhone Kamera nicht mehr funktioniert?

Offline lesen:

Seit der dritten Generation ist der kleine Begleiter aus dem Hause Apple, das iPhone, mit einer Kamera ausgestattet. Diese wird, wie auch die Geräte selbst ständig weiter entwickelt. Die Bilder entsprechen einer guten bis sehr guten Qualität, die mit den neueren Geräten aufgenommen werden. Funktioniert diese allerdings nicht, kann es verschiedene Ursachen haben, jedoch kann das Problem meist schnell und selbst gelöst werden. Das Bedienen der iPhone Kamera ist sehr einfach gehalten. Bereits beim Starten der App wird die hintere Kamera aktiviert. Verfügt das iPhone ebenfalls über eine Frontkamera, kann durch einen Klick auf den entsprechenden Button auf diese geschaltet werden.

Speicherplatz als Ursachen

Es lässt sich nur schwer feststellen, ob die Kamera aktiv ist. Probleme zeigen sich erst dann, wenn die Kamera nicht auslöst beziehungsweise keine Bilder gespeichert werden. Da für die Speicherung Speicherplatz notwendig ist sollte dieser kontrolliert werden. Meist ist dies die Ursache. Bereits durch das Löschen ein paar Bilder, steht der aktuellen Aufnahme nichts mehr im Weg. Um dadurch Schnappschüsse nicht zu verhindern, lohnt es sich, die gespeicherten Bilder hin und wieder zu durchforsten und auszusortieren. In der App Einstellungen wird unter der Rubrik Info angezeigt, ob der Speicherplatz bereits ausgelastet ist. Beim Speicherplatz ist zu berücksichtigen, dass die Videos, die mit dem iPhone aufgenommen werden, eine hohe Auflösung haben und entsprechend viel Speicherplatz benötigen. Es ist nicht notwendig, dass Dinge aus der jeweiligen Kategorie gelöscht werden. Letztendlich kann freier Speicherplatz durch die Löschung von Videos, Bilder, Musik und Apps geschaffen werden.

Defekte Fokussierung beim iPhone

Eine defekte Fokussierung kann schnell erkannt werden und zeichnet sich durch ein verschwommenes Bild aus. Meist ist die Software die Ursache für diesen Fehler und kann mit einigen Einstellungen schnell wieder richtig zum Laufen gebracht werden. Im ersten Schritt ist ein Hardwarereset anzuraten, für das zehn Sekunden sowohl die Home-, wie auch die Einschalttaste gleichzeitig gedrückt werden müssen. Wenn das Apple Symbol angezeigt wird, startet das iPhone neu. Sollte das Problem immer noch vorhanden sein, muss die Software in Angriff genommen werden. Dafür bietet es sich an, dass das iPhone aus einem gemachten Backup neu gestartet wird. Die Dateien können und sollten kontrolliert und gegebenenfalls neu aufgespielt werden. Sollte auch diese Maßnahme erfolglos sein, handelt es sich wirklich um einen Defekt der Kamera. Ist man auf die Kamera angewiesen beziehungsweise möchte man nicht darauf verzichten, sollte diese von einem Fachmann angesehen werden. Bei vorhandener Garantie kann ein Austausch des Handys möglich sein.

Kamera- und Videomodus

Der Wechsel zwischen Film und Bildaufnahmen kann schnell vorgenommen werden. Mit nur einem  kleinen Druck kann der Wechsel vorgenommen werden. Wird nun der Auslöser betätigt, wird kein Bild, sondern ein Film aufgenommen, was durch einen Blick auf den Display und die Schrift schnell zu erkennen ist.

Über Patrick

Geborener Kieler, mittlerweile Exil-Saarländer mit Hang zur Internetsucht, Hobbyschreiber, begeisterter Computerspieler und angehender Fachinformatiker / Anwendungsentwicklung

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*