Startseite » Haushalt » Mäuse ohne Gift bekämpfen

Mäuse ohne Gift bekämpfen

Offline lesen:

Gerade in ländlicheren Gegenden kann es leicht passieren, dass man eine oder mehrere Mäuse als ungebetene Gäste zu Besuch hat. Doch wie kann man diese Mäuseplage bekämpfen?

Mäuse in der Wohnung oder im Haus sind sehr lästig. Sie fressen Lebensmittel an und verschmutzen alles durch den Kot und Urin. Allerdings ist es nicht unbedingt notwendig, dass die Mäuse mit Gift oder Mäusefallen bekämpft werden. Neben der Vorbeugung gibt es auch Hausmittel zur Bekämpfung der lästigen Nager.

 

Mäuse vorbeugend fern halten

 

  • Wenn sich bereits Mäuse in der Wohnung oder im Haus befunden haben, muss sich irgendwo eine Eindringmöglichkeit befinden, die aufgespürt und abgedichtet werden sollte.
  • Lebensmittel sollten luftdicht verpackt werden, damit der Geruch nicht zum Lockmittel wird. Das gleiche gilt auch für das Futter der Haustiere.
  • Selbst beim Futternapf ist darauf zu achten, dass dieser nicht ständig Reste beinhaltet und er regelmäßig gereinigt wird.
  • Auch der Geruch des Abfalleimers wirkt für die Nager anziehend, weshalb diese verschlossen und regelmäßig gereinigt werden sollten.
  • Da auch der Komposthaufen eine anziehende Wirkung hat, sollte dieser in die hinterste Ecke des Gartens verlegt werden.
 

Mäuse bekämpfen mit Hausmitteln

 

  • Ein sehr natürliches Mittel gegen Mäuse ist das Halten einer Katze. Sie kann die Mäuse fangen oder bereits mit ihrem Geruch vertreiben.
  • Sehr abschreckend wirkt der Geruch von Lösungsmitteln. Stopfen Sie mit Terpentin getränkte Lappen in Mauselöcher und versehen Sie auch die Laufwege der Mäuse mit diesem Geruch.
  • Eine weitere, natürliche Möglichkeit sind scharfe Gewürze und Kräuter mit einem starken Eigengeruch.
  • Eine Alternative stellen Lebendfallen dar. Sie sind für Haustieres ungefährlich. Die gefangene Maus können Sie dann wieder in die Natur befördern.

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*