Wer ein neues Sofa kaufen will, sollte einiges dabei beachten

Ein Sofa ist aus nahezu keinem Wohnzimmer mehr wegzudenken. Immerhin gibt es kaum eine angenehmere Art und Weise, den wohlverdienten Feierabend zu genießen, als gemütlich auf dem Sofa zu sitzen, Snacks zu genießen und dabei einen Film zu schauen oder ein Buch zu lesen.

Sofa kaufen

Während für die meisten klar ist, dass sie ein solches Möbelstück besitzen wollen, fällt die Entscheidung für ein bestimmtes Modell schon deutlich schwerer. Immerhin ist die Auswahl an Sofas auf dem Markt schier unbegrenzt und bietet nahezu alles für jeden Geschmack. Wer sich ein neues Sofa kaufen will, sollte sich im Vorfeld jedoch einige Gedanken darüber machen, was er von seinem neuen Lieblingsstück erwartet und welche Eigenschaften dieses erfüllen sollte.

Sofas aus Leder haben eine Menge Vorteile gegenüber Modellen mit Stoffbezug

Welcher Bezug ist der Richtige? Ob Leder- oder Stoffsofa, hängt unter anderem von den eigenen Vorlieben ab. Immerhin unterscheiden sich Stoff- und Ledersofas allein optisch schon stark voneinander. Während die einen ein Sofa aus Leder bevorzugen, finden andere mehr Gefallen an entsprechenden Möbelstücken aus Stoff.

Ledersofas gelten dabei als besonders langlebig und als eher unempfindlich gegenüber Flecken, insbesondere durch verschüttete Flüssigkeiten – zumindest Glattleder. Hierbei ist es jedoch ratsam, Ledersofas regelmäßig zu pflegen und zu imprägnieren, damit mit der Zeit keine Risse entstehen oder die Farbe sich verändert. Ledersofas eignen sich ideal für Allergiker, da Hausstaub oder Tierhaare von den Bezügen nicht so stark angenommen werden, wie es bei Stoffsofas der Fall ist. Wer die Wahl hat, sollte Sofas aus Echtleder Möbelstücken aus Kunstleder vorziehen.

Kunstleder ist nicht nur deutlich weniger atmungsaktiv als Echtleder, sondern wird im Laufe der Zeit zunehmender härter, da sich die im Material enthaltenen Weichmacher verflüchtigen.

Die Größe, Höhe und Sitztiefe spielen ebenfalls eine Rolle

Nicht nur das Material des Sofabezugs sollte beim Kauf eine Rolle spielen. Auch die Größe ist entscheidend. Ein großes Sofa wirkt zwar einladend und gemütlich, lässt jedoch gerade kleine Räume beziehungsweise eine kleine Wohnung optisch noch kleiner wirken.

Große Sofas können außerdem die Bewegungsfreiheit im eigenen zu Hause einschränken. Wenn andere Möbel auf diese Weise nicht mehr uneingeschränkt genutzt werden können oder das Sofa direkt an der Tür steht, ist das nicht nur unpraktisch, sondern kann auf Dauer zu einem echten Problem werden.

Im Idealfall sollte der Raum, in dem das Sofa später stehen soll, abgemessen und mit den Maßen des Sofas verglichen werden. Wer will, kann sich dabei auch von Experten im Fachhandel beraten lassen. Sinnvoll ist es dabei auch, die Höhe des Sofas sowie die Sitztiefe zu berücksichtigen. Während große Menschen tendenziell eher eine größere Sitztiefe benötigen, reicht kleineren Personen auch eine kleinere Sitztiefe. Auch hier sind jedoch die persönlichen Vorlieben entscheidend.

Letztendlich sollte ein Sofa in erster Linie eines sein: gemütlich. Ein Sofa kann noch so schön anzusehen sein – wenn es nicht bequem ist und niemand darauf sitzen will, erfüllt es schlussendlich nicht seinen Zweck. Aus diesem Grund lohnt es sich, vor dem Kauf eine Sitzprobe zu machen – im Idealfall mit der ganzen Familie. Immerhin sollte jeder Freude an seinem neuen Möbelstück haben.

About Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.