Startseite » Heimwerken » Türrahmen streichen – Wie geht das?

Türrahmen streichen – Wie geht das?

Offline lesen:

Beim Blick in Einrichtungshäuser muss mit Bedauern festgestellt werden, dass die Türrahmen für das Innere der Wohnungen vielfach in Weiß angeboten werden. Auch wenn diese Farbe neutral ist, passt sie dennoch nicht immer zur Einrichtung der jeweiligen Zimmer, was mit den richtigen Materialien und Zeit geändert werden kann.

Vorbereitungsmaßnahmen zum Streichen eines Türrahmens

  • Mit einem Grundreiniger müssen die Türrahmen vollständig gereinigt werden. Mikrofasertücher eignen sich für diesen Arbeitsschritt sehr gut, da sie nicht fusseln und viel Schmutz aufnehmen können.
  • Mit einem feinen Schleifpapier muss die gesamte Oberfläche angeraut werden, da der Lack ansonsten nicht haften kann. Der Staub, welcher hierbei entsteht, muss ebenfalls entfernt werden. Auch dafür bietet sich ein feuchtes Mikrofasertuch an.
  • Anschließend wird eine Schicht Haftgrund aufgetragen. Die Angaben der Hersteller sind unbedingt einzuhalten und fallen von Produkt zu Produkt unterschiedlich aus. Eine gleichmäßige und vor allem dünne Schicht bietet die perfekte Grundlage für die neue Farbe.

Türrahmen streichen

  • Bevor die Dose geöffnet wird, muss sie gründlich durchgeschüttelt werden, damit sich die Partikel miteinander vermischen. Zum Öffnen kann ein Schraubendreher verwendet werden. Mit einem Holzstäbchen sollte dennoch der Lack nochmals verrührt werden.
  • Nun kann Lack in die Lackwanne gekippt werden. Auf dem Gitter der Lackwanne wird überschüssige Farbe abgestreift, wodurch Tropfnasen weitestgehend verhindert werden können. Der erste Anstrich soll helle Stellen und Streifen haben, auch wenn es ungewohnt aussieht. Nach dem Trocknen der ersten Schicht, kann mit den gleichen schwungvollen Bewegungen eine zweite Schicht aufgetragen werden. Nur bei Unebenheiten kann eine dritte Schicht aufgetragen werden, kommt allerdings eher selten vor. Gereinigt werden Pinsel und Lackwanne mit einem speziellen Reinigungsmittel.

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*