Startseite » Essen und Trinken » Welche Käsesorten passen zu Raclette?

Welche Käsesorten passen zu Raclette?

Offline lesen:

Raclette ist nicht nur in der Weihnachtszeit in Ruhe miteinander zu essen und Zeit mit Freunden, Bekannten und Familie zu verbringen. Es kann gegessen und dennoch miteinander geplaudert werden. Während die Zutaten entsprechend der Jahreszeit und des persönlichen Geschmacks ausgewählt werden können, sollte der Käse ein paar Anforderungen erfüllen, um das Geschmackserlebnis dieser Mahlzeit nicht in den Hintergrund zu stellen. Die Auswahl des Käses kann allerdings auch von anderen Faktoren abhängig gemacht werden.

Beschaffenheit von Raclettekäse

Während sich die Sorten von Raclettekäse gering halten, werden in der Schweiz immer mehrere Sorten angeboten. Dies liegt daran, dass es sich in der Schweiz um eines der Nationalgerichte handelt. Vom Grundsatz gibt es keine Vorschriften, welche Sorten besser oder schlechter passen. Die Konsistenz wirkt sich allerdings auf die Zeit, die der Käse zum schmelzen benötigt. Daher bietet es sich an, dass zu einem Käse gegriffen wird, der schneller schmilzt. Des Weiteren ist es von Vorteil, wenn der Käse durch die Hitze knusprig wird. Entsprechend sind Hartkäsesorten besser geeignet. Auch auf den Geschmack sollte Rücksicht genommen werden. So können milde Sorten ebenso gut ankommen, wie würzige Käsesorten. Spezieller Raclettekäse verfügt meist über eine würzige Note, die allerdings nicht zu allen Zutaten gleichermaßen passt. Streichkäse darf keinesfalls  in die Auswahl gezogen werden.

Vielfältige Zubereitung

Vor allem bei einer größeren Runde ist es sinnvoll, wenn unterschiedliche Käsesorten angeboten werden. Gouda, Emmentaler, Butterkäse und Raclettekäse werden knusprig. Ein etwas anderer Geschmack kann durch Camembert erzielt werden, der allerdings nicht knusprig wird. Mozzarella ist ebenso geeignet, muss allerdings in dünne Scheiben geschnitten sein und wird nur knusprig, wenn diese verzupft werden. Die Käsesorten sollten so angeboten werden, wie sie sich auf dem Raclette am Besten machen. Ob reiben, Scheiben oder in kleine Stücke, dies ist von der jeweiligen Käsesorte beziehungsweise Art abhängig.

Zutaten für Raclette vorbereiten

Bei den Zutaten ist es von Vorteil, wenn diese auf die geringe Größe der Pfännchen zugeschnitten werden. Ob Stifte oder kleine Würfel kann hierbei von de Art des Gemüses oder anderen Zutat abhängig gemacht werden. Nur wenige Zutaten müssen vorgekocht werden. Lediglich die Kartoffeln und auch Fleisch werden in der kurzen Zeit nicht gar. Verfügt der Raclettegrill über einen zusätzlichen heißen Stein oder eine geriffelte Grillplatte kann diese für das Braten von Fleisch und weiteren Zutaten verwendet werden. Beim Aufbau des Tisches ist es zu empfehlen, dass das Gerät in der Mitte platziert wird.

Die Zutaten sollten je nach Tischgröße mehrfach aufgestellt werden. Letztendlich ist dies auch von der Größe der Gesellschaft abhängig. Passend zu den Geschmäckern und Zutaten bietet es sich an, dass unterschiedliche Dips und Saucen bereit gestellt werden. Da auch das Auge mitisst, lohnt es sich, dass die Lebensmittel appetitlich angerichtet werden. Ob Fächer bei Wurst und Käse oder unterschiedlich Farben der Schälchen, der Kreativität kann hierbei freier Lauf gelassen werden. Obst kann nicht nur in die Pfännchen gegeben werden, sondern ist ebenso eine gute Möglichkeit zur Dekoration

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*