Startseite » Internet » Wie finde ich den richtigen Webhoster?

Wie finde ich den richtigen Webhoster?

Offline lesen:

Du möchtest dein eigenes Webprojekt realisieren? Sehr gut! Doch dafür brauchst du einen Webhoster, der deinen Vorstellungen gerecht wird und die nötigen technischen Voraussetzungen bietet, damit du dein Projekt genau so realisieren kannst, wie du es dir vorstellst.

Die Wahl des richtigen Webhosters ist also von grundlegender Bedeutung. Doch was macht einen guten Webhoster aus, wo liegen die Unterschiede und was gilt es zu beachten? Die Antworten findest du hier.

Was muss dein Webhoster dir bieten?

Nur, wenn du dir über deine Ansprüche im Klaren bist, kannst du dich für einen Webhosting-Anbieter entscheiden, ohne deine Wahl später zu bereuen. Die folgenden Fragen solltest du dir stellen:

Wie viel Webspace und Traffic-Volumen benötige ich?

Betreibst du deine Webseite mit WordPress und nutzt eine moderate Anzahl an Bildern und Downloads, kann ein Gigabyte bereits vollkommen ausreichen. Der Traffic ist meist unbegrenzt, doch nicht bei allen Paketen – hierauf solltest du achten.

Welches Content Management System (CMS) möchte ich verwenden?

Beispielsweise benötigen WordPress und Joomla eine MySQL-Datenbank, die nicht jeder Webhoster anbietet. Wer nicht selbst ein CMS installieren möchte, kann auf Webhosting-Pakete mit Homepage-Baukasten zurückgreifen.

Welche Domain-Endung (Top Level Domain, TLD) möchte ich?

In vielen Paketen sind nur TLDs wie .de, .com und .org enthalten, für neue Domain-Endungen wie .app oder .tech fallen zusätzliche Kosten an.

Plane ich weitere Webprojekte?

Falls ja, sollten im Paket weitere Domains inbegriffen sein, der Web- und Mailspace sollte ausreichen und die Anzahl an möglichen Postfächern größer sein.

Wie viel Wert lege ich auf schnellen Support?

In den meisten günstigen Webhosting-Paketen ist Support per E-Mail inbegriffen, wer 24-Stunden- und/oder telefonischen Support wünscht, muss meist zu einem höherpreisigen Paket greifen.

Benötige ich erweiterte Funktionen?

Nicht jeder Webhosting-Anbieter offeriert CronJobs, SSL, Ruby, Python, dynamische DNS oder SSH-Zugänge. Wer dies wünscht, muss sich genau informieren und häufig auch etwas mehr Geld für sein Webhosting ausgeben.

Worin unterscheiden sich die Webhosting-Anbieter?

Alle gängigen Webhoster bieten verschiedene Pakete zu verschiedenen Preisen an. Diese variieren u.a. je nach Webspace, Mailspace, Traffic und Inklusiv-Domains. Bei einigen Anbietern wie Hetzner oder DomainFactory kann man alternativ aus einzelnen Modulen sein individuelles Hosting-Paket zusammenstellen. Planst du mehrere größere Webprojekte, sind die Business-Angebote vielleicht das Richtige für dich, die alle gängigen Webhoster anbieten.

Die größten Unterschiede zwischen den einzelnen Webhosting-Anbietern liegen jedoch bei den Kosten, der Vertragslaufzeit und der Einrichtungsgebühr, die bei manchen Paketen einmalig zusätzlich anfällt. Unterschiede gibt es darüber hinaus in der Verfügbarkeit, die die Webhoster bieten: Sie gibt prozentual die Erreichbarkeit der Webseite an und liegt meist bei 95% bis 99,9%.
Zusätzliche Funktionen wie Apps, Homepage-Baukästen oder Backups ergänzen bei einigen Webhosting-Anbietern das Produktangebot.

Was die gängigen Webhoster dir bieten

Nun stellt sich die Frage, wer denn die „gängigen Webhoster“ sind: Zu den bekannten Namen zählen All-Inkl, DomainFactory und Hetzner, Hosteurope, NetCup, Uberspace und Strato sowie Alfahosting, Contabo und 1&1. Exemplarisch sei hier das jeweils günstigste Paket der drei Erstgenannten Webhoster umrissen:

  • All-Inkl bietet insgesamt vier Pakete, davon ein Business-Paket. Das günstigste Paket ist für 4,95 pro Monat zu haben, aktuell ohne Einrichtungsgebühr, und beinhaltet drei Domains, 50 GB Webspace, eine Traffic-Flat, 50 MySQL-Datenbanken und 500 E-Mail-Postfächer.
  • DomainFactory bietet eine eigene Produktlinie mit zwei vorkonfigurierten Paketen und einem Wunsch-Paket für Business-Kunden. Privaten Kunden bietet der Hoster drei konfigurierte Pakete, das günstigste für 1,15 pro Monat plus 4,95 Einrichtungsgebühr mit je 5 GB Web- und Mailspace, sowie ebenfalls ein Wunsch-Paket.
  • Bei Hetzner gibt es das günstigste von vier Paketen für 1,90 Euro pro Monat plus 9,90 Euro Einrichtungsgebühr. Dafür erhält man eine Domain, 10 GB Up- und Downloadvolumen, Webmail sowie 2 GB Webspace. Achtung, eine MySQL-Datenbank ist hier nicht enthalten!
Die Wahl des richtigen Webhosting-Anbieters kann diffizil sein. Doch stellst du dir selbst anfänglich die richtigen Fragen, wägst den Nutzen gegen die Kosten ab und kannst einschätzen, wie sich deine Ansprüche in Zukunft entwickeln werden, wirst du die richtige Wahl treffen.

Nach mehreren zufriedenen Jahren bei einem Anbieter kann Contabo ohne Vorbehalte empfohlen werden. Schneller Webspace, günstige Preise – und ein Support, der sich auch Support nennen darf. Antworten auf Fragen oder kleinere Probleme kommen zum Teil schon nach wenigen Minuten.

Zum empfohlenen Anbieter

 

 

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*