Startseite » Technik » Wie kann man einen WLan Verstärker selber bauen?

Wie kann man einen WLan Verstärker selber bauen?

Offline lesen:

Der Begriff WLan Verstärker klingt für die meisten Menschen nach einem Gerät, welches eine besondere Technik in sich trägt. Daher ist es für viele unvorstellbar, dass ein WLAN Verstärker selbst mit einfachen Mitteln, die sich nahezu in jedem Haushalt befinden, selbst nachgebaut werden kann.

 

Vorbereitungen um einen eines WLAN Verstärker selber zu bauen

 

Jedes Mal, wenn das Signal unterbricht oder sehr schwach ist, sehnt man sich nach einem WLan Verstärker. Bevor mit dem Bau begonnen werden kann, muss eine Bastelvorlage aus dem Internet heruntergeladen, bearbeitet und auf eine Pappe gedruckt werden.

  • Nun muss ein Kleber, Schere und Alufolie bereit gelegt werden. Beim Kleber sollte auf einen guten Kleber geachtet werden, damit der Verstärker eine längere Haltbarkeit aufweist.
  • Bei der Signalstärke können schnell die Unterschiede festgestellt werden, mit welcher Sorgfalt die Arbeitschritte ausgeführt wurden.
 

Bau des WLAN Verstärkers

 

  • Der Reflektor wird mit einer spitzen und ebenso scharfen Schere ausgeschnitten.
  • Wurden die Vorlagen auf Pappe gedruckt, bietet sich ein Cutter zum Ausschneiden an.
  • Die beiden Teile werden nun auf Alufolie geklebt, deren Überreste nach dem Trocknen abgeschnitten werden.
  • Die markierten Stellen werden dabei eingeschnitten. Jetzt können die Teile mit der Alufolie nach innen zusammengesetzt werden.
  • Um ausreichend Halt zu bekommen, werden die Laschen umgeklappt und angeklebt.
  • Nach dem Trocknen wird der Schirm auf die Antenne des Routers gesetzt. Dabei ist wichtig, dass dieser Schirm richtig Computer zeigt.
  • Sollte beim ersten Ausrichten die Stärke noch keine entscheidende Veränderung zeigen, lohnt es sich, wenn der Verstärker ausgerichtet wird.
  • Die optimale Lage, wird mit etwas Erfahrung schnell gefunden und zeigt sich jedoch durch die Anzeige des Computers.

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*