Startseite » Gesundheit » Wohnen und arbeiten mit Feng Shui

Wohnen und arbeiten mit Feng Shui

Offline lesen:

Viele Menschen, die sich noch nicht ausführlich mit Feng Shui beschäftigt haben, stempeln diese Methode als vermeintlichen Hokuspokus ab, doch was ist Feng Shui eigentlich genau?

Die Lehre des Feng Shui besagt, dass das körperliche und persönliche Wohlbefinden gesteigert werden kann, wenn man dem Chi, also der Lebensenergie, die Möglichkeit gibt, sich zu entfalten und ohne Einschränkungen fließen zu können.

Möchte man also das Wohlbefinden, die Harmonie und auch Erfolg in Beruf und Partnerschaft optimieren, sollte dabei einiges beachtet werden.

Feng Shui – Den Raum richtig einrichten

Vollgestellte Räume können erdrückend wirken. Es ist also wichtig, Platz zu schaffen und sich auch von Dingen zu trennen. Freier Platz sorgt dafür, dass Energie ungehindert fließen kann. Wichtig hierbei ist, dass sie jeden Raum seine Mitte lassen. Sprich, Sie sollten jeden Raum stets so einrichten, dass Einrichtungsgegenstände von der Mitte entfernt aufgestellt werden – denn die Raummitte ist Sammelpunkt des Chi.
Ein dunkler Teppichboden ist nichts schlimmes, sofern Sie darauf achten, dass der Raum nach oben hin heller wird. Ein weiterer Vorteil dieser Farbgestaltung ist, dass der Raum direkt größer und heller wirkt.
Grünpflanzen (siehe hierzu: https://www.tutova.de/gruenpflanzen-im-zimmer-richtig-pflegen/) und Blühende Blumen sind ebenfalls ein wichtiger Faktor, wenn es darum geht, das Wohlbefinden und Harmonie zu steigern.
Südwestlich von der Mitte des Raumes gesehen, befindet sich die weibliche Energiezone.  Dort ist also der ideale Platz, an dem die Frau ihre gestalterische Ader ausleben kann.

Helligkeit sorgt für Wohlbefinden

Egal ob in Treppenhäusern, im Wohn – oder Schlafzimmer. Es ist wichtig, dass Räume hell ausgeleuchtet werden können. Dieses wirkt freundlich, warm und macht sich ebenfalls am Energiefluss bemerkbar. Hierbei sollte, wenn möglich, auf Trafos oder Sparlampen verzichtet werden. Eine handelsübliche Glühbirne eignet sich am besten.
Ebenfalls sollten Vorhänge und verdunkelnde Gardinen tagsüber geöffnet werden, da durch die Fenster wichtiges Tageslicht und somit Chi in die Räume strahlt.

Schlafen mit Feng Shui

Der Schlaf ist eines der Wichtigsten Rituale des Menschen, um in der heutigen Leistungsgesellschaft standhalten zu können. Vermeiden Sie eine erdrückende Atmosphäre, in dem Sie abseits von Fenster, Dachschrägen oder Deckenbalken schlafen. Der ideale Schlafplatz ist dort, wo Sie Schutz verspüren und dennoch eine gute Übersicht über Ihr gesamtes Schlafzimmer haben.

Wasser kann für Unruhe sorgen

In jedem Haus oder in jeder Wohnung gibt es in der Regel mehrere Wasserquellen. Wasserhähne und Toilette sind wohl die Bekanntesten. Ein tropfender Wasserhahn macht sich auf dem ersten Blick nicht bemerkbar, doch auch dies sind Kleinigkeiten, die das Wohlbefinden durch Unruhe beeinträchtigen können. Defekte Wasserhähne sollten also umgehend repariert werden und auch geschlossene Toilettendeckel tragen zu einem ungestörten Fließen des Chi bei

Feng Shui auf der Arbeit

Da wir in der Regel einen Großteil des Tages im Büro verbringen, macht es durchaus Sinn, auch dort einige Techniken des Feng Shui anzuwenden, denn Arbeitszeit ist schließlich auch Lebenszeit. (siehe hierzu auch: https://www.tutova.de/wie-die-profis-beim-stress-abbau-im-betrieb-helfen/).  Schon mit wenig Aufwand lässt sich eine wohlige Atmosphäre schaffen, die sowohl das persönliche Wohlbefinden, als auch die Energie stärkt, die Sie für Ihre tägliche Arbeit benötigen.
Hier gibt es weitere Informationen für Büro und Home-Office.

 

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*