Startseite » Haushalt » Anleitung – Das können Sie gegen Ameisen im Haus tun

Anleitung – Das können Sie gegen Ameisen im Haus tun

Offline lesen:

Bei schönem Wetter werden gern Fenster und Türen geöffnet, damit die wenigen Sonnenstrahlen im Jahr auch den Weg ins Haus finden. Leider findet nicht nur der Sommer Einzug ins Haus, sondern auch Ameisen.In der freien Natur sind Ameisen faszinierende Tiere, die einer strengen, hierarchischen Ordnung unterteilt sind. Sie lockern den Erdboden im Garten und arbeiten mit dem gesamten Ameisenvolk an einem Bau, der jeden Architekten alt aussehen lässt.

Doch wie wird man lästige Ameisen im Haus wieder los?

Vorweg sei gesagt, dass Ameisen in Deutschland in der Regel für den Menschen nicht gefährlich sind. Dennoch ist es natürlich unangenehm, wenn in der Küche und im Essbereich kleine Tiere herumkrabbeln.

Was können Ameisen im Haus für Schäden anrichten?

Ameisen vergreifen sich an Lebensmittelvorräten, wie Zucker und anderen süßen und auch eiweißhaltigen Nahrungsmitteln.

Gefährlich kann es aber dann werden, wenn Ameisen Keime übertragen. Deswegen sollten Sie diese so schnell wie möglich wieder loswerden.

Wenn es zu einen Ameisenbefall im Haus gekommen ist, sollten Sie jedoch nicht in Panik verfallen. In der Regel werden Sie diese mit einfachen Mitteln wieder los. Ein Schädlingsbekämpfer wäre also vorerst nicht nötig.

So können Sie Ameisen im Haus wieder loswerden

  • Beobachten Sie, woher die Ameisen kommen. Ist im Keller oder auf der Terrasse ein Ameisenhaufen, dann können Sie versuchen, das Ameisenvolk umzusiedeln, indem Sie einen alten Blumentopf mit Erde und Zucker befüllen und diesen mit der offenen Seite nach unten auf den Ameisenbau legen.
  • Die Tiere werden sich binnen kürzester Zeit darin einnisten, sodass Sie den nun bevölkerten Topf woanders hinsetzen können.
  • Bevor Sie weiter fortfahren, sollten Sie offene Nahrungsmittel, wie Tierfutter o.ä. verschließen und mögliche Lücken und Ritzen, die nach Draußen führen, mit Silikon verschließen.
Um die Ameisen aus dem Haus zu bekommen, gibt es mehrere Möglichkeiten, die einfach durchzuführen sind.
  • Hirschhornsalz in Verbindung mit etwas süßem lockt Ameisen an und vergiftet diese dann, da Ammoniak freigesetzt wird.
  • Legen Sie in der Wohnung Dinge aus, die mit starken Gerüchen behaftet sind, wie z.B. Essig, Zitrone oder Zimt.
Diese und noch viele andere Tipps zum Thema Ameisen im Haus, gibt es auf zuhause.de unter folgendem Link: Link zu einem tollen und umfangreichen Artikel über Ameisen

 

 

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

3 Kommentare

  1. Essig hilft ebenfalls bestens. Der Geruch ist so stark, dass er die Ameisen vertreibt. Man muss die Prozedur einfach ein paar Mal wiederholen.

  2. Hallo Patrick, speziell draußen hilft bei einer Ameisenstraße auch ein Strich aus Kreide oder Kalk, ist wie eine art Barriere. Außerdem können Wacholderblätter oder Lavendel auch schon Abhilfe schaffen. Gruß Kai

  3. Vielen Dank für die Tipps! In meinem Fall hat es wirklich etwas gebracht!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*