Startseite » Heimwerken » Eckbank selber zusammenbauen – Anleitung

Eckbank selber zusammenbauen – Anleitung

Offline lesen:

Eine Eckbank ist immer ein sehr beliebtes Möbelstück. Es bietet Platz auch in einer kleinen Wohnung, bringt eine wohnliche Atmosphäre und ist das Herzstück, wenn man sich für eine rustikale Einrichtung entscheidet. Eine Eckbank kann nicht nur im Esszimmer einen Platz bekommen, sondern macht sich auch in anderen Räumen gut.

Schritt für Schritt die Eckbank zusammenbauen

  • Im ersten Schritt muss das Grundgerüst hergerichtet werden. Eine Eckbank wird immer aus drei Teilen gefertigt. Mit Dübeln werden die Seitenleisten mit dem vorderen und hinteren Fuß verbunden. Auf diese Weise werden drei Grundgerüste gefertigt auf die noch die Sitzfläche und die Rückenlehne montiert werden muss. Diese beiden Bauteile müssen jeweils bündig verarbeitet werden, damit keine Dreckablage und Verletzungsgefahr entsteht. Die drei Teile, welche das Mittelstück und die beiden Seiten darstellen, können anschließend aneinandergestellt werden.
  • Damit der Eckbank auf als solchen eingesetzt werden kann, ist es notwendig, dass die Teile miteinander verschraubt werden. Wenn gewünscht können unter den Sitzflächen weitere Fächer eingebaut werden, die als Ablage dienen. Wer sehr viel Geschick hat, kann sogar Schubladen einfügen, welche einen verschlossenen Stauraum anbieten.
  • Ein sehr wichtiger Punkt ist der Schutz des Holzes. Neben Ölen werden diverse Lacke angeboten. Lacke haben den Vorteil, dass die abgewischt werden können. Farblich sind dabei keine Grenzen gesetzt, solange sich die Eckbank optische in den Raum einfügt und dem persönlichen Geschmack entspricht.
  • Baumärkte stehen mit Tipps und Tricks zur Seite, wenn nach passenden Farben und Lackierungen gesucht wird. Wichtig ist, dass hierbei zu einem hochwertigen Produkt gegriffen wird, welches den Strapazen Stand hält. 

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*