Startseite » Haushalt » Jeans waschen – so geht es richtig

Jeans waschen – so geht es richtig

Offline lesen:

Jeans sollten Sie richtig waschen, denn dies erhöht ihre Lebensdauer. Jeder Waschgang ist eine Strapaze für diese sonst so pflegeleichten Hosen. Sie können die Form verlieren, einlaufen und vor allem ausbleichen. So passiert Ihnen das nicht.

Jeans richtig waschen

 

  • Die Waschtemperatur sollten Sie von der Verschmutzung abhängig machen. In der Regel ist es vollkommen ausreichend Jeans auf 30 Grad Celsius zu waschen.
  • Bei größeren Verschmutzungen kann eine höhere Temperatur eingestellt werden, die allerdings keinesfalls über 60 Grad Celsius hinausgehen sollte.
  • Wichtig ist dabei immer, dass die Jeans vor dem Waschen auf links gedreht wird, da sie ansonsten schneller ausleiern kann. Je neuer die Jeans ist, desto wichtiger ist dieses Umstülpen der Hose.
  • Dunkle Jeans behalten ihre Farbe am besten, wenn Colour-Waschmittel eingesetzt wird. Es ist dabei kein Problem sie mit anderer Buntwäsche zusammen zu waschen.
  • Achten Sie darauf, dass die Trommel nicht zu voll gestopft ist, da es ansonsten zu Waschstreifen kommen kann. Diese weißen Streifen gehen in den seltensten Fällen wieder rückstandslos weg.

Weitere Tipps zur Jeanspflege

 

  • Um die Form der Jeans zur Geltung zu bringen und vor allem langfristig zu erhalten, muss auf Weichspüler verzichtet werden.
  • Zum Trocknen sollten Sie sie draußen aufhängen, sodass sich die Fasern entspannen können. Durch kräftiges Durchschütteln kann die Form wieder hergestellt werden.
  • Auf Bügeln kann verzichtet werden, da sich die Fasern beim Tragen von alleine glätten und dem Körper anpassen.

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*