Startseite » Heimwerken » Kleine Wohnung geschmackvoll einrichten – Tipps und Tricks

Kleine Wohnung geschmackvoll einrichten – Tipps und Tricks

Offline lesen:

Das Einrichten einer kleinen Wohnung erweist sich als viel schwieriger als wenn mehr Platz zur Verfügung steht. Alle wichtigen Möbelstücke müssen auf engen Raum gestellt werden und dennoch sollte das Gefühl der Behaglichkeit nicht verloren gehen. Passende Möbelstücke und Dekorationsgegenstände ermöglichen auch die Bewältigung dieser Aufgabe.

Kleine Wohnung mit Farbe optisch vergrößern

  • Wenn die Räume nicht größer sind, sollten sie wenigstens optisch vergrößert werden. Durch helle Farben wirken die Räume freundlicher und zugleich größer. Der Boden spielt eine ebenso wichtige Rolle wie Decke und Wände. Ein heller bis mittlerer und vor allem einfarbiger Ton stellt eine Grundlage dar.
  • Generell sollten die kleinen Räume ruhig mit wenigen verschiedenen Farben gestaltet werden. Creme oder andere helle Töne sind ideal und wirken fröhlicher als weiß. Eine einheitliche Farbe sollte auch bei den Möbelstücken und Textilien gewählt werden.

Tipps und Kniffe wie man den vorhanden Platz mit richtig nutzt

  • Boxen, Truhen und Körbe die beispielsweise in Regalen verstaut werden können sehen schön aus und bieten zusätzlichen Stauraum in kleinen Räumen.
Office © artdealer - Fotolia.com

Office © artdealer – Fotolia.com

  • Möbel mit Mehrfachfunktion vereinen die Funktion von zwei Möbelstücken und lassen somit den ein oder anderen Einrichtungsgegenstand überflüssig werden. Bestes Beispiel ist hier das Schlafsofa.
  • Hochklappbare Tische, beispielsweise in der Küche, können nach Bedarf hoch- und runtergeklappt werden.
  • Regale an der Wand oder auch über dem Türrahmen sind eine kreative Idee und können beispielsweise als Bücherregal dienen.
  • Vorhänge vor unaufgeräumten Regalen, schaffen Ordnung und Ruhe im Raum.
  • Hocker, die im Innenraum hohl sind, können zum einen als Sitzgelegenheit fungieren und gleichzeitig als Stauraum genutzt werden.
Garderobe 1 © Alexander Kirk - Fotolia.com

Garderobe 1 © Alexander Kirk – Fotolia.com

Kleines Wohnzimmer einrichten

  • Wurde eine passende Farbe für das Wohnzimmer getroffen, steht der Einrichtung nichts mehr im Wege.
  • Geschlossene Schränke können besser genutzt werden, da eine Vitrine oder ein Regal nie vollkommen gefüllt werden sollte, wenn die Optik erhalten bleiben soll.
  • Um Unordnung aus dem Wohnzimmer zu verbannen, sollten Gegenstände die nie oder nur selten verwendet werden, aus dem Wohnzimmer entfernt und in einen anderen Raum oder den Keller ausgelagert werden. Die Möbel sollte nur an der Wand entlang aufgestellt werden. Raumteiler oder alle Möbelstücke, die in den Raum ragen, lassen diesen noch kleiner wirken.
  • Es bietet sich an, dass Möbel aufgestellt werden, die raumhoch sind und somit die Höhe optimal genutzt werden kann. Ein Spiegel über dem Sofa macht den Raum komplett und wesentlich größer.
  • Flatscreen-Fernseher, die man an der Wand befestigen kann, sparen viel Platz im Wohnzimmer.
  • Bei keinem geeigneten Platz für eine Stehlampe sind Wand- oder Hängelampen eine gute Alternative.
  • Ein kleines Wohnzimmer sollte niemals zu voll gestellt werden, denn dadurch wirkt es schnell beengend und klein.
Elegant contemporary fresh interior with gr © Mihalis A. - Fotolia.com

Elegant contemporary fresh interior with gr © Mihalis A. – Fotolia.com

Aus dem Schlafzimmer eine kleine Wohlfühloase zaubern

  • Bei wenig Platz sollten Möbel mit Bedacht ausgewählt werden. Multifunktionale Betten mit Schubladen oder auch Hochbetten sehen nicht nur schön aus, sondern schaffen auch noch viel Stauraum.
lit à tiroirs en bois massif © mariesacha - Fotolia.com

lit à tiroirs en bois massif © mariesacha – Fotolia.com

  • Spiegelschränke im kleinen Schlafzimmern sind nicht nur praktisch sondern reflektieren das Licht und geben dem Raum mehr Tiefe
  • Wähle einen Blickfang für das Schlafzimmer und setze diesen in Szene.
  • Freischwebende Nachtische, die man an der Wand befestigt, sparen viel Platz und geben dem Raum das gewisse „Etwas“.
  • Aufbewahrungsboxen, die unters Bett geschoben werden können, schaffen viel Stauraum.
  • Ein kleines Regal am Fußende des Bettes sieht schön aus und gibt Plätz für Klamotten oder anderes.

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Ein Kommentar

  1. Sehr interessanter Artikel. Hoffe Sie veröffentlichen in regelmäßigen Abständen solche Artikel dann haben Sie eine Stammleserin gewonnen.Vielen Dank für die tollen Tipps.

    Gruß Sandra

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*