Startseite » Essen und Trinken » Wie gelingen Vanillekipferl auf dem Backblech?

Wie gelingen Vanillekipferl auf dem Backblech?

Offline lesen:

Vanillekipferl sind nicht nur in der Weihnachtszeit ein schmackhaftes Gebäck. Allerdings ist es dennoch genau diese Zeit in der man sich mit dem Backen und vor allem mit besonderen Rezepten beschäftigt. Um die perfekten Vanillekipferl auch auf dem heimischen Backblech herzustellen, müssen einige Dinge beachtet werden.

Zutaten für Vanillekipferl

  • Um die Kipferl herzustellen wird das ideale Rezept benötigt. 250 Gramm Mehl, 80 Gramm Puderzucker, eine Vanilleschote, zwei Eigelbe, 150 Gramm Butter, 150 Gramm gemahlene Mandeln, Puderzucker und Vanillezucker stehen auf der Zutatenliste.
  • Um die Form der Kipferl nicht rollen zu müssen bieten sich Ausstecher an, die die Form eines Halbmondes haben. Die wirklichen Kipferl werden allerdings nach wie vor per Hand geformt.

Zubereitung der Vanillekipferl

  • Butter frühzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie weich wird. Mehl mit Puderzucker in eine Schüssel sieben. In der Mitte nun eine Mulde formen, in die eine Prise Salz und die Eigelbe gegeben werden. Das Mark der Vanilleschote ebenfalls mit in die Mulde geben.
  • Nun kann der Butter in feine Flocken geschnitten und zusammen mit den Mandeln darüber verteilt werden.
  • Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und anschließen zugedeckt für ungefähr eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Während die Vanillekipferl geformt werden, kann der Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen.

Probleme und Lösungen

Viele haben bereits die Erfahrung gemacht, dass die Kipferl während des Backens an Form verlieren. Mit einem speziellen Backblech kann bei diesem Punkt Abhilfe geschaffen werden. Im Handel werden Bleche angeboten, bei denen jedes Vanillekipferl einen eigenen Platz hat und nicht seine Form verlieren kann.

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*