Startseite » Finanzen » Worauf ist beim Mieten eines Bankschließfaches zu achten?

Worauf ist beim Mieten eines Bankschließfaches zu achten?

Offline lesen:

Im Gegensatz zur Auffassung vor einem oder gar zwei Jahrzehnten muss festgestellt werden, dass Bankschließfächer aus der Mode gekommen sind. Da sie allerdings sicherer sind, als es von vielen gedacht wird, bieten sie sich auf alle Fälle für Wertsachen an, die man vor Diebstahl oder anderen Gefahren schützen möchte. Durch die Gebühr, die bei der Miete eines Bankschließfaches entstehen, sollten die Gegenstände einen bestimmten materiellen und oder ideellen Wert haben.

Bankschließfach finden und mieten

  • Die meisten Banken bieten Bankschließfächer an. Sowohl die Sicherheit, Zugänglichkeit, wie auch die Preise sind sehr unterschiedlich, weshalb unbedingt Informationen eingeholt und Vergleiche vorgenommen werden sollten.
  • Das Internet bietet sich für das Vergleichen von Preisen an und liefert in der Regel auch die anderen Informationen, die man sich diesbezüglich wünscht.
  • So ist es ratsam, wenn sich die Bank und somit auch das Bankschließfach in Wohnortnähe befindet und somit auch spontan aufgesucht werden kann. Zudem ist es wichtig, dass es sich um kein Geheimnis handelt, sondern mindest eine weitere Person über das Bestehen des Schließfaches zu informieren ist, die im Notfall und nach Wunsch dieses Öffnen kann.

Versicherung des Inhaltes eines Bankschließfaches

Um den Inhalt finanziell abzusichern, sollte auf eine Versicherung geachtet werden. Diese wird allerdings nicht durch die Bank, sondern muss selbst übernommen werden.

Sowohl Banken, wie auch Versicherungsinstitute bieten spezielle Versicherungen an, die für diesen Zweck bestimmt sind.

Vor dem Abschluss sollte man sich bei seiner Hausratversicherung informieren, ob ein bestehendes Bankschließfach in den Leistungen inbegriffen ist. Dabei kann allerdings eine maximale Wertgrenze gesetzt werden, die vor dem Hinterlegen abzuklären ist.

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*