Startseite » Essen und Trinken » Broccoli kochen

Broccoli kochen

Offline lesen:

Broccoli zu kochen ist relativ einfach. Wichtig sind aber die richtige Vorbereitung und die Kochzeit. Nur so gelingt er bissfest und behält seine appetitliche Farbe.

Broccoli vorbereiten und kochen

 

  • Entfernen Sie zuerst die Hüllblätter des Broccolis und schneiden Sie den dicken Strunk ab. Beides wird nicht mitgegessen. Danach wird der Broccoli vorsichtig gewaschen und geputzt.
  • Vom restlichen dicken Mittelstrunk schneiden Sie nun mit einem kleinen Messer die einzelnen Röschen ab. Bei Röschen mit dickerem Strunk sollten Sie diesen vor dem Kochen etwas einschneiden (Kreuzschnitt), damit er gleichmäßig garen kann.
  • Die von Ihnen so vorbereiteten Broccoliröschen werden in kochendes Salzwasser gegeben. Die Garzeit entspricht etwa 10 Minuten bei geringer Hitze. So hat der Broccoli noch etwas Biss.
  • Schrecken Sie die Broccoliröschen direkt nach dem Kochen kurz in Eiswasser ab. Das verhindert ein Weitergaren und der Broccoli verliert weder seine Farbe, noch wird er matschig.
  • Verfeinern Sie Ihren Broccoli doch einfach mal mit heißer Butter, geben Sie ein paar geröstete Mandeln dazu, reichen Sie Sauce Hollandaise oder frittieren Sie die Röschen im Backteig.

Frischen Broccoli erkennen und richtig lagern

 

  • Broccoli ist ein Sommergemüse. Die beste Qualität und Frische erhalten Sie hier zu Lande von Juni/Juli bis in den September hinein.
  • Broccoli reagiert empfindlich auf Licht, Druck und Wärme. Er muss deshalb vorsichtig behandelt werden.
  • Überreifen Broccoli erkennt man an gelben Knospen die sich bilden, Einzelne gelbe Stellen können auch auf eine falsche Lagerung hindeuten.
  • Broccoli sollte nicht länger als 2 bis 3 Tage Im Kühlschrank gelagert werden.

Über Manuela

Mutter, Tierheimtierpflegerin, Hobbygärtnerin und leidenschaftliche Bloggerin u.a. auf www.meinhund24.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*